Glonner-Chronik beinahe abgeschlossen

Unter der Leitung unseres Mitglieds Max Raeder übertrugen seit Anfang 2016 rund 15  ehrenamtliche Helfer die »Chronik der Hofmark Hohenburg« von Stephan Glonner aus dem Jahr 1867. Im Verlauf eines guten Jahres haben sie 435 Seiten transkribiert – ein schönes Beispiel dafür, dass man große Projekte stemmen kann, wenn man sich zusammentut. Auf Einladung des Burgvereins traf sich die Gruppe nun als interner Abschluss beim Altwirt auf Kaffee und Kuchen.

Max Raeder dankt den Helfern des Glonner-Chronikprojekts.

Max Raeder bedankt sich bei den Mitarbeitern am Glonner-Chronikprojekt.

Hr. Raeder bedankte sich bei den Helfern und trug einige besondere Passagen aus der Chronik vor. Für den Verein bedankte sich der Vorsitzende Stephan Bammer herzlich ebenso bei den Helfern wie auch ganz besonders beim Projektleiter Max Raeder, der nebenbei auch die meiste Arbeit in dieses Projekt hineingesteckt hat. Ganz herzlichen Dank und Gratulation an alle Beteiligten!

Die Glonner-Chronik

Schmucktitel der Glonner-Chronik

Schmucktitel der Glonner-Chronik

Die Glonner-Chronik im Eigentum des Historischen Vereins für das bayerische Oberland in Bad Tölz wird im Stadtarchiv Bad Tölz aufbewahrt. Es ist äußerst zweckdienlich, künftigen Forschern eine Übertragung sowie eine digitale Reprografie vorlegen zu können und so das Original zu schonen. Wir danken beiden Institutionen für die konstruktive Zusammenarbeit!